In rund 19 Stunden von Singapur nach New York

Singapore Airlines schwingt sich am Donnerstag zu einem Marathon-Flug auf: Die Fluggesellschaft belebt die Strecke Singapur nach New York wieder, die sie 2013 als unprofitable aufgegeben hatte. Auf die Passagiere wartet ein 19 Stunden langer Flug

Singapore Airlines hebt am Donnerstag zum längsten Langstreckenflug der Welt ab: Die Fluggesellschaft belebt die Marathonstrecke Singapur nach New York wieder, die sie 2013 als unprofitabel aufgegeben hatte. Auf die Passagiere wartet ein 19 Stunden langer Flug über 16.700 Kilometer. Die Maschine vom Typ Airbus 350 fasst 161 Passagiere - davon 67 in der Businessclass und 94 in einer gehobenen Economyclass.

13 Besatzungsmitglieder kümmern sich um die Insassen, die sich die Zeit mit einem sogenannten Wellness-Menü und einer Auswahl aus insgesamt 1200 Stunden digitalen Film- und Musik-Angeboten vertreiben können. Die Maschine ist laut Singapur Airlines speziell für den Superlangstreckenflug konzipiert: eine höhere Kabinendecke lässt mehr Raum, größere Fenster bieten aufregende Wolkenbeobachtungen, und eine besondere Innenbeleuchtung soll den Jetlag mindern. Experten raten zudem zu Thrombose-Strümpfen.

Der Flug Singapur-New York-Flug, der bei guten Wetterbedingungen planmäßig 18 Stunden und 45 Minuten dauern soll, löst den bisherigen weitesten Langstreckenflug ab: Qatar Airways fliegt in 17 Stunden und 40 Minuten von Auckland in Australien nach Doha.