Rund 50 Kilogramm Marihuana verteilen sich nach Unfall auf Autobahn in Hessen

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Rund 50 Kilogramm Marihuana haben sich nach einem Unfall auf einer Autobahn in Hessen verteilt. Ein Lastwagen riss am Dienstagmorgen auf der A66 bei Bad Orb/Wächtersbach die Außenwand eines auf dem Standstreifen stehenden Wohnmobils auf, wie die Polizei in Offenbach mitteilte. Der Fahrer des Wohnmobils hatte kurz angehalten, um sich in der Toilette zu erleichtern.

Der Lastwagen schätzte die Situation offenbar falsch ein und streifte mit Wucht das Heck des Fahrzeugs. Dabei wurde die Außenwand aufgerissen und die Drogen verteilten sich auf der Autobahn.

Der Fahrer des Wohnmobils und seine Beifahrerin kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Beamten ermitteln nun, woher die Drogen stammen. Sie waren offensichtlich in dem Camping-Fahrzeug versteckt.

ald/cax

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.