Runen und Hakenkreuz auf den Armen: Mann erhält Geldstrafe für Nazi-Tattoos

Hakenkreuz, Reichsadler und andere Nazi-Devotionalien gehören zu den verfassungswidrigen Kennzeichen und sind verboten. Wer sich damit in der Öffentlichkeit erwischen lässt, wird bestraft: mit bis zu drei Jahren Gefängnis oder Geldstrafe. Aber was ist, wenn sich derartige Ausweise einer rechtsradikalen Gesinnung unter der Haut finden und als Tätowierung auf einer Glatze und an anderen Körperstellen zu sehen sind?

Wie bei Theo S. (36, Name geändert). Der muskelbepackte Mann ist von Kopf bis Fuß tätowiert. Sein Gesicht ist kaum zu erkennen, auch seine wuchtigen Arme, seine Hände und jeder einzelne Fingerknöchel sind...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta