Russischer Filmpreis für Andrej Kontschalowskis «Paradise»

Ausgezeichnet: der russische Regisseur Andrej Kontschalowski (2016 in Venedig). Foto: Ettore Ferrari

Die deutsch-russische Koproduktion «Paradise» ist mit dem russischen Filmpreis Nika als bester Film ausgezeichnet worden. Der Regisseur Andrej Kontschalowski nahm die Auszeichnung für sein Holocaust-Drama am Dienstagabend im Moskauer Mossowjet-Theater entgegen.

Kontschalowski wurde darüber hinaus als bester Regisseur geehrt. Seine Hauptdarstellerin Julia Wyssozkaja erhielt den Preis als beste Schauspielerin.

In seiner Dankesrede warnte Kontschalowski davor, die Katastrophen des 20. Jahrhunderts aus dem Blick zu verlieren. Insbesondere der Holocaust sei eine Wunde, die «nicht vergessen werden darf», sagte er der Agentur Tass zufolge.

In «Paradise» stellt der Regisseur verschiedene Protagonisten des Zweiten Weltkriegs gegenüber, unter anderen eine Widerstandskämpferin und einen SS-Offizier. Kontschalowski hatte bereits im November beim Filmfestival von Venedig den Silbernen Löwen für die beste Regie gewonnen.

Tass-Bericht

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen