Russischer Geheimdienst meldet vereitelten IS-Anschlag auf Erdöl-Insel

Der russische Geheimdienst hat nach eigenen Angaben einen Anschlag von Anhängern der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) auf der Insel Sachalin vereitelt. Auf der für ihre Erdöl- und Gasvorräte bekannten Insel im fernen Osten Russlands seien zwei IS-Anhänger festgenommen worden, erklärte der Inlandsgeheimdienst FSB am Mittwoch laut der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Sie hätten einen "großangelegten Terroranschlag an einem belebten Ort" geplant.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen