Russischer Staatssender boykottiert wegen Streits mit Ukraine den ESC

Wegen des von der Ukraine verhängten Einreiseverbots für die russische Kandidatin des Eurovision Song Contest (ESC) hat ein russischer Staatssender die Übertragung der Veranstaltung abgesagt. Der Sender Perwij (Channel One) halte eine Übertragung in der jetzigen Situation nicht für möglich, sagte eine Moderatorin am Donnerstag während der Nachrichtensendung. Die Vorwürfe der ukrainischen Behörden seien haltlos, das Land versuche den Wettbewerb zu politisieren.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen