Sônia und Willy Bogner: Eine Liebe verwurzelt in der Mode

redaktion@spot-on-news.de (cam/spot)
Unternehmer Willy Bogner trauert um seine Frau Sônia. Seit 1972 war das Paar verheiratet. Ihre Liebesgeschichte wurde von Mode inspiriert.

Über 40 Jahre war der ehemalige Skirennfahrer und Unternehmer Willy Bogner (75) mit seiner Ehefrau Sônia verheiratet. In der Nacht zum 3. Mai starb sie im Alter von 66 Jahren nach schwerer Krankheit, wie das Bogner-Unternehmen mitteilte. Die Liebesgeschichte des erfolgreichen Ehepaares begann und endete in der Welt der Mode und musste schwere Schicksalsschläge verkraften.

Liebe auf den ersten Blick

Sônia Ribeiro wurde im brasilianischen Rio de Janeiro geboren. Anfang der 1970er Jahre studierte sie Englisch in Cambridge. Um bei Mode-Guru Valentino als Model arbeiten zu können, zog sie schließlich zu ihrer Schwester nach Rom - eine Entscheidung, die ihr ganzes Leben verändern sollte. Denn dort entdeckte sie 1972 Maria Bogner, die Mutter von Willy Bogner, in einer Valentino-Boutique. Kurzerhand buchte sie die junge Brasilianerin für die nächste Bogner-Kampagne.

Ausgerechnet Willy Bogner fotografierte damals die Golfkollektion und es flogen sofort die Funken zwischen ihm und Sônia. "Beim Shooting am Ammersee nahm dann die Liebesgeschichte ihren Lauf, die Fräulein Ribeiro zu Frau Bogner machte", heißt es auf der offiziellen Webseite des Unternehmens. Noch im selben Jahr wurde Hochzeit gefeiert.

Gemeinsam ein Ziel vor Augen

Noch 1972 wurde Sônia Bogner zur Assistentin ihrer Schwiegermutter Maria. 1973 bauten Sônia und Willy gemeinsam die Tochtergesellschaft "Bogner of America" auf. 1979 bekam Sônia Bogner schließlich die Leitung der Damenkollektion übertragen. 1992 setzte sie noch einen oben drauf und gründete ihr eigenes Label, womit High Fashion im Münchner Familienbetrieb Einzug hielt. Die Bogners verband ihre Liebe zu innovativer Mode. Sônia gab ihm Sicherheit, wie Willy Bogner 2014 im "Zeit Magazin" erzählte: "Sie hat mich in stilistischen Fragen sehr unterstützt und das Defizit, das ich mit mir rumgeschleppt habe, mehr als ausgeglichen."

Die Liebe für Sportergebnisse teilte Sônia Bogner hingegen nicht unbedingt mit ihrem Mann. "Sie hätte sich nicht weniger für Sport interessieren können, und doch war es eine Freude, ihr beim Golf spielen zuzusehen", so Willy Bogner laut "Welt Online" einst über seine Frau. Die Kollektionen ihres eigenen Labels waren weniger sportlich, doch privat soll sie bevorzugt Jeans, Bluse und Blazer getragen haben.

Der Zeitschrift "Bunte" sagte Willy Bogner über seine Ehe im Jahr 2013: "Das Bewusstsein, dass wir beide die richtige Wahl getroffen haben, um auch die größten Krisen gemeinsam zu meistern, führt zu einer Vertrautheit, aber auch zu der Erkenntnis, dass Glück eben nicht selbstverständlich ist." Täglich soll das Paar versucht haben, sich mit etwas Schönem zu überraschen.

Schwere Schicksalsschläge

In ihren über 40 Ehejahren mussten die Bogners auch Schicksalsschläge verkraften. Sie adoptierten drei Kinder. Tochter Florinda arbeitet mittlerweile leidenschaftlich mit Hunden. Im September 2014 sagte sie "Bild.de", dass sie nicht in die Firma ihrer Eltern einsteigen wolle. 2015 modelte sie jedoch für die Sonnenbrillen-Kollektion von Bogner und Rodenstock.

Tochter Maria-Isabell verstarb als Baby. Im Alter von 17 Jahren nahm sich im Jahr 2005 Sohn Bernhard das Leben. Er wurde tot in seinem Elternhaus in München aufgefunden. "Das erschüttert uns als Eltern sehr", hieß es damals in einer Mitteilung des Paares. "Wir möchten mit unserer großen Trauer und dem tiefen Schmerz um unseren geliebten Sohn weiterhin alleine bleiben."

Diese Schicksalsschläge überstand das Paar gemeinsam. "Jeden Morgen, wenn ich aufwache, wird mir bewusst, wie wertvoll das Leben ist", sagte Willy Bogner 2012 "Bild.de". Über seine Frau schwärmte er damals: "Sônia ist ein toller Mensch mit positivem Lebensgefühl. Wir haben uns gemeinsam entwickelt."

Wie geht es mit dem Unternehmen weiter?

Im Herbst 2016 zog sich das Ehepaar Bogner aus der Unternehmensführung zurück und beendete damit eine Ära: Denn die Firma wurde seit der Gründung von Familienmitgliedern geführt. Das Sagen hat seitdem Alexander Wirth, der frühere Deutschland-Chef von Ralph Lauren. Sônia Bogner wechselte in den Aufsichtsrat, gab aber den Designvorstand ab. Rund 88 Prozent der Aktien sollen die Bogners und ihre Adoptivtochter besitzen.

Im Interview mit dem "Playboy" erklärte Willy Bogner 2012: "[...] Und ich weiß: Jeder erleidet Schicksalsschläge. Die Frage ist nur wann." Nun muss er einen weiteren verkraften, ohne seine geliebte Frau an seiner Seite. "Ich betrachte die Niederlage als meinen Freund", so Bogner im Jahr 2014 im "Zeit Magazin": "Sie kommt viel zu schlecht weg, obwohl sie uns stärker voranbringt als der Sieg." Vielleicht kann er sich das eines Tages zu Herzen nehmen.

Foto(s): imago/Spöttel Picture

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen