Südkoreanische K-Pop-Band BTS räumt bei American Music Awards ab

·Lesedauer: 1 Min.
BTS ist Südkoreas erfolgreichster Musikexport (AFP/-)

Die K-Pop-Band BTS hat bei den American Music Awards abgeräumt. Die südkoreanische Boygroup wurde bei der Preisverleihung in Los Angeles am Sonntagabend als erste Band aus Asien als Künstler des Jahres ausgezeichnet. Außerdem gewann die Gruppe die Preise für die beliebteste Pop-Gruppe und für den beliebtesten Song für ihren Hit "Butter".

Die für ihre minutiös einstudierten Tanzchoreografien bekannte Boygroup ist Südkoreas erfolgreichster Musikexport. Sie singt vor allem in ihrer Muttersprache, hat aber Millionen Fans auf der ganzen Welt. Im vergangenen Jahr war BTS mit ihrer Single "Dynamite" als erste südkoreanische Band an die Spitze der US-Charts gestürmt.

Die US-Rapperinnen Doja Cat und Megan Thee Stallion erhielten bei den American Music Awards wie BTS jeweils drei Auszeichnungen. Sängerin Taylor Swift nahm die Preise für die beliebteste weibliche Popkünstlerin und das beliebteste Popalbum mit nach Hause. Der britische Sänger Ed Sheeran wurde zum beliebtesten männlichen Popkünstler gekürt.

mid/mkü

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.