Sandwich-Toast: Diesen Lifehack musst du kennen

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Man muss getoastete Sandwiches schon sehr lieben oder aber sehr vergesslich sein, um einen Sandwich-Toaster regelmäßig zu benutzen. Vor allem, wenn dabei schmelzender Käse im Spiel ist, um den es in der Regel ja gerade geht, ist die Sache ein bald alle Ritzen füllendes Desaster. Aber nur bis man diesen Lifehack kennt.

Dass Käse im Sandwich-Toaster keine Sauerei hinterlässt, wie auf diesem Bild, entspricht meist nicht der Realität (Symbolbild: Getty Images)

Manche Sandwich-Freunde erinnern sich nostalgisch an ihre Kindheit zurück, in der in der Küche ein Sandwich-Toaster stand, der den Käse im Inneren so herrlich schmolz, das sich nach dem Verzehr postwendend ein wohliges und unvergleiches, Homer-Simpson-artiges und äußerst befriedigendes Sattheitsgefühl einstellte. Gefolgt von der Erinnerung daran, wie Mutter oder Vater das Ding eines Tages völlig entnervt in den Elektromüll warf, weil keines der Kinder es danach wieder richtig sauber machte und alle Ritzen verklebt waren.

Lifehacks mit Spüli: Wofür du Geschirrspülmittel sonst noch verwenden kannst

Sie sind immer noch unter uns, und es gibt einen Trick

Fast also hätte man den Sandwich-Toaster für ein Relikt aus längst vergangenen Tagen gehalten, das einfach zu unpraktisch ist, um sich in der Evolution der Küchengeräte durchzusetzen. Und dann kommt auf einmal eine Twitter-Userin mit dem Namen RandalePaula daher und macht einem bewusst, dass die Toaster weder verschwunden noch unvermeidliche Putzkatastrophen sind.


“Wer auch immer diesen Lifehack erfunden hat, gehört für irgendeinen Nobelpreis vorgeschlagen“, schreibt sie zur bebilderten Lösung der nervigen Verkleberei: Backpapier.
Zwar hat RandalePaula den Trick nicht selbst erfunden, ihm mit fast 3000 Likes aber viel Aufmerksamkeit verschafft. Laut den Kommentaren hat ihr Tweet dazu geführt, dass viele Putzmuffel ihren Toaster wieder aus dem Keller oder sich gleich einen neuen holen wollen.

Tipp: Die effektivste Art, eine Wassermelone zu schneiden

Passend dazu hier der Lifehack Nummer zwei: Zur Not tut’s auch ein Waffeleisen.

VIDEO: Lifehack: Stumpfe Schere mit Alufolie schärfen