Sara Kulka über ihre Kindheit: "Wir haben in Armut gelebt"

Sara Kulka über ihre Kindheit: "Wir haben in Armut gelebt"

Als Model ist es Sara Kulka gewohnt, schöne Designerkleider vor der Kamera und auf dem roten Teppich zu präsentieren. Doch das war nicht immer so. Auf Facebook erinnert sich die 26-Jährige an ihre Kindheit in einfachen Verhältnissen in einem Dorf in Polen zurück."In diesem Dorf, in Polen, habe ich bis zu meinem sechsten Lebensjahr bei meiner Oma gelebt. Meine Kindheit war schön hier, wir haben zwar in Armut gelebt, aber das was ich hier erlebt habe, kann man nicht mit Geld bezahlen", schreibt sie zu einem Bild, auf dem sie mit ihrer kleinen Tochter auf dem Arm auf einer Straße des Ortes zu sehen ist.

"Das Dorf war voller Kinder, jedes Alter vertreten, wir haben alle zusammengehalten.
Wir Kinder haben täglich gemeinsam gespielt." Jeder habe auf jeden geachtet, schreibt Sara Kulka weiter. Zwar habe es  auch "viele Streitereien und Tränen" gegeben, trotzdem hätten sich kaum Elternteile eingemischt. Im Sommer seien sie tagsüber eigentlich nur nach Hause gegangen, wenn sie Hunger hatten. Und wenn es zu Hause nichts gab, "weil kein Geld da war, hat man sich in diesem Dorf unterstützt und hat beim Nachbarn gegessen."

Ein solcher Besuch in der Heimat soll keine Ausnahme bleiben, wie die zweifache Mutter ihren Fans weiter auf Facebook mitteilt: "Jedes Jahr möchte ich meinen Kindern zeigen, wo ihre Mama herkommt, wo sie geboren wurde und wo ihre Familie lebt."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen