Saskia Esken will sich das Leben auf der Straße anschauen

·Lesedauer: 1 Min.
Saskia Esken im Juni 2021 (AFP/Fabian Sommer)

SPD-Chefin Saskia Esken will sich - zusammen mit der Wohnungslosen Erika Heine - das Leben auf der Straße anschauen. Ein SPD-Sprecher sagte dem Nachrichtenportal Watson am Samstag, "der Termin wird stattfinden, ein Datum wurde allerdings noch nicht vereinbart". Heine aus Hannover hatte Esken und andere Spitzenpolitiker am Mittwoch in der "ProSieben-Bundestagswahl-Show" eingeladen, sie für einen Tag lang zu begleiten - ohne Geld und Handy.

Nur Esken nahm die Einladung an. Der SPD-Sprecher sagte Watson, Esken habe nach der Sendung "noch lange gesprochen und Kontaktdaten ausgetauscht". An der Sendung nahmen zwölf Politiker der Parteien CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD teil.

ilo/ju

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.