Saudi-Arabien warnt Muslime vor sengender Hitze bei Pilgerfahrt Hadsch

Bei der Pilgerfahrt Hadsch in Saudi-Arabien müssen Muslime auch in diesem Jahr mit sengender Hitze rechnen: Vorhergesagt sind durchschnittliche Höchsttemperaturen von 44 Grad Celsius, wie der Wetterdienst mitteilte. (Fayez Nureldine)
Bei der Pilgerfahrt Hadsch in Saudi-Arabien müssen Muslime auch in diesem Jahr mit sengender Hitze rechnen: Vorhergesagt sind durchschnittliche Höchsttemperaturen von 44 Grad Celsius, wie der Wetterdienst mitteilte. (Fayez Nureldine)

Bei der anstehenden Pilgerfahrt Hadsch in Saudi-Arabien müssen Muslime auch in diesem Jahr mit sengender Hitze rechnen: Vorhergesagt sind durchschnittliche Höchsttemperaturen von 44 Grad Celsius, eine relative Luftfeuchtigkeit von gerade einmal 25 Prozent und so gut wie kein Niederschlag, wie der Wetterdienst am Dienstag mitteilte. In den heiligen Stätten Mekka und Medina werden die Durchschnittstemperaturen demnach eineinhalb bis zwei Grad über dem bisherigen Durchschnittswert liegen.

Der Hadsch, der am 14. Juni beginnt, ist eine der fünf Säulen des Islam. Alle Muslime, die es sich leisten können, sollen mindestens einmal im Leben an der Pilgerfahrt teilnehmen. Im vergangenen Jahr hatten offiziellen Angaben zufolge mehr als 1,8 Millionen Menschen am Hadsch teilgenommen. Bei Temperaturen von bis zu 48 Grad litten nach Angaben der saudiarabischen Behörden mehr als 2000 Menschen unter Hitzestress.

Betroffene, die unter Symptomen wie Hitzschlag oder Erschöpfung litten, aber nicht in Krankenhäusern oder Gesundheitszentren behandelt wurden, tauchen in der Statistik allerdings nicht auf. Zur Zahl der Todesfälle machte Saudi-Arabien keine Angaben. Wie aus Zahlen anderer Länder hervorgeht, starben während der Pilgerfahrt 2023 mindestens 240 Menschen, darunter viele Menschen aus Indonesien. Zu den Todesursachen liegen allerdings keine Angaben vor.

Um die Menschen vor den Auswirkungen der Hitze zu schützen, wollen die saudiarabischen Behörden in diesem Jahr unter anderem klimatisierte Zelte und Luftbefeuchter bereitstellen. Wetterdienst-Leiter Ayman Ghulam sagte, angesichts der erwarteten hohen Temperaturen würden auch "ausreichende Wassermengen benötigt, um den täglichen Bedarf zu decken". Lebensmittel für die Pilger sollen zudem auch beim Transport gekühlt werden, damit sie nicht verderben.

mid/lt