„Hatte schönes, einfaches Leben“ - Trump-Sohn Barron begeistert Anhänger auf Wahlkampfveranstaltung

Donald Trump, Melania Trump und ihr Sohn Barron<span class="copyright">picture alliance/dpa/AP</span>
Donald Trump, Melania Trump und ihr Sohn Barronpicture alliance/dpa/AP

Barron Trump zeigte sich auf einer Kundgebung von Donald Trump in Florida. Der jüngste Spross der Trump-Familie erhielt stehende Ovationen.

Barron Trump, der jüngste Sohn von Donald Trump, wurde bei einer Wahlkampfveranstaltung seines Vaters in Florida mit stehenden Ovationen gefeiert. Es war das erste Mal, dass der 18-Jährige bei einer derartigen Kampagne seines Vaters auftrat, wie die „New York Post“ berichtete.

Der Ex-Präsident lobte seinen Sohn: „Er hat jedes College bekommen, das er wollte.“ Er habe ein schönes, einfaches Leben gehabt. „Willkommen! Jetzt ist es ein bisschen anders“, soll Trump seinem Sohn laut „Telegraph“ zugerufen haben.

Barron Trump, der seinen Vater mit 2,01 Meter überragt, sei von den Trump-Anhängern so begeistert empfangen worden, dass Donald Trump scherzte: „Er könnte beliebter sein als Don und Eric.“ Damit meinte Trump seine beiden anderen Söhne.

Barron Trump bisher weitgehend außerhalb des Rampenlichts

Donald Trumps jüngster Sohn wuchs im Weißen Haus auf, lebte aber meist außerhalb des Rampenlichts. Bisher hat er sich auch weitgehend aus dem politischen Geschehen herausgehalten. Nach Informationen der „New York Post“ wurde der 18-Jährige im Mai eingeladen, als Delegierter Floridas an der Republican National Convention teilzunehmen, lehnte aber ab.

Kurz nachdem der ehemalige Präsident und seine Frau Melania Trump 2005 geheiratet hatten, erfuhren sie, dass sie ein Kind erwarteten. Barron kam am 20. März 2006 zur Welt und war Donalds fünftes Kind und Melanias erstes. Barron stand in Melanias Leben immer an erster Stelle. „Sie hat ihn immer an die erste Stelle gesetzt. Sie ist eine gute Mutter“, zitiert „People“ einen Insider.