Schönheits-OP aus der Hölle: Frau nutzt Billigangebot – und bereut es zutiefst

·Lesedauer: 1 Min.

Was für eine Schauergeschichte! Die damals 52-jährige Anja Hinze aus der Nähe von Flensburg will mit einem leichten Schönheitseingriff bei einer Heilpraktikerin nur ein paar Falten im Gesicht vermindern. Doch bei dem Eingriff in Hamburg geht alles schief: In ihrem Gesicht bilden sich Pusteln, sie muss mehrfach operiert werden – und sie war nicht das einzige Opfer. „Ich wollte meine Nasolabialfalte mit Hyaluron behandeln lassen und die Glabella loswerden“, erzählt Anja Hinze, heute 54 Jahre alt, über ihre missglückte Schönheitsoperation vor zwei Jahren. Die Glabella ist die Region zwischen den Augenbrauen, die Nasolabialfalte die Falte zwischen Nase und Mundwinkel. Schönheits-OP missglückt: Weder Gesicht noch Nadel desinfiziert Über eine Freundin...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo