Schüler bei Schussattacke an Highschool in USA getötet

·Lesedauer: 1 Min.
Ein Sheriff von Forsyth County weist die Polizeibeamten am Tatort der Mount Tabor High School an.
Ein Sheriff von Forsyth County weist die Polizeibeamten am Tatort der Mount Tabor High School an.

In einer Highschool im US-Bundesstaat North Carolina sind Schüsse gefallen. Dabei starb ein Schüler. Immer wieder kommt es in den USA zu tödlichen Schusswaffenangriffen an Schulen.

Winston-Salem (dpa) - Bei einem Schusswaffenangriff an einer Highschool im US-Bundesstaat North Carolina ist am Mittwoch ein Schüler getötet worden.

Das teilte die Polizei der Stadt Winston-Salem in einer Pressekonferenz und auf Twitter mit. Das Alter des Opfers wurde zunächst nicht genannt. Nach dem Schützen werde gesucht, vermutlich handele es sich um einen anderen Schüler, hieß es weiter. Die Hintergründe der Tat seien noch unklar. Die Schule sei inzwischen gesichert.

Die Highschool war zuvor abgeriegelt worden, nachdem auf dem Gelände Schüsse gefallen waren. Auch andere Schulen in der Umgebung seien vorsichtshalber abgeriegelt worden, erklärte die Polizei. In den USA kommt es immer wieder zu tödlichen Schusswaffenangriffen an Schulen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.