Schalke verliert Europa-League-Hinspiel in Enschede

Hannover spielt 2:2 in Lüttich

Die Fußball-Bundesligisten Schalke 04 und Hannover 96 dürfen weiter vom Viertelfinale in der Europa League träumen. Schalke 04 unterlag zwar im Achtelfinal-Hinspiel bei Twente Enschede in den Niederlanden unglücklich 0:1 (0:0), hat aber für das Rückspiel am kommenden Donnerstag immer noch eine gute Ausgangsposition. Die besseren Chancen für das Rückspiel hat Hannover nach einem 2:2 (1:2) beim zehnmaligen belgischen Meister Standard Lüttich.

Den Siegtreffer für Enschede erzielte Luuk de Jong in der 61. Minute mit einem unberechtigten Elfmeter. Für das Foul, das keines war, erhielt der Schalker Joel Matip die Rote Karte. In Lüttich trafen Lars Stindl per Foulelfmeter in der 22. und Mame Biram Diouf in der 56. Minute für Hannover. Yoni Buyens in der 27. und Mohammed Tchité in der 30. Minute waren dazwischen für Standard erfolgreich.

Quizaction