Schauspieler mit Downsyndrom begeistert bei den Oscars

teleschau

Zack Gottsagen, der mit dem Downsyndrom lebt, hat es bis nach Hollywood geschafft. Bei den Academy Awards überreichte er nun sogar einen Oscar.

Zack Gottsagen, der mit dem Downsyndrom lebt, hat es bis nach Hollywood geschafft. Bei den Academy Awards überreichte er nun sogar einen Oscar (Bild: Getty Images)

Mit Zack Gottsagen stand bei der diesjährigen Oscarverleihung ein ganz besonderer Schauspieler auf der Bühne des Dolby Theatre in Los Angeles. Denn der 34-Jährige wurde mit dem Downsyndrom geboren. Bei den Academy Awards überreichte Gottsagen zusammen mit seinem Freund Shia LaBeouf, mit dem er kürzlich für den Film "The Peanut Butter Falcon" vor der Kamera stand, den Preis für den besten Kurzfilm.

Gottsagen ist einer der wenigen Hollywood-Schauspieler, die mit Downsyndrom Karriere machten. Bereits 2012 stand er für einen Kurzfilm namens "Becoming Bulletproof" vor der Kamera. Der Film war ein Projekt, das Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringen sollte. Einen ähnlichen Ansatz verfolgte "Ready To Ride: A Musical Homecoming", in dem Gottsagen ebenfalls mitspielte. Die Macher wollten mit dem Film zeigen, dass es in der Filmwelt viel mehr Diversität geben müsse. Denn auch ein Mensch mit Behinderung kann ein brillanter Schauspieler sein.

Fans trauen ihren Augen nicht: Eminems Überraschungsauftritt bei den Oscars

Wie das aussieht, zeigte Gottsagen unlängst in "The Peanut Butter Falcon": Hauptfigur des Spielfilmdebüts von Tyler Nilson und Michael Schwartz ist der von Gottsagen gespielte Zak, ein junger Mann mit Downsyndrom, den seine Familie schon früh abgeschoben hat. Da ihn sein Leben in einem Altenheim kein bisschen ausfüllt, versucht Zak immer wieder, der Einrichtung zu entkommen. Eines Tages gelingt ihm tatsächlich der Ausbruch. Und nur wenig später findet er sich auf dem Boot des verantwortungslosen Tyler (Shia LaBeouf) wieder. Nach und nach schließt Tyler seinen neuen Begleiter ins Herz und will ihm helfen, seinen großen Traum zu verwirklichen und eine legendäre Wrestling-Schule zu besuchen.

Viel Talent

Menschen, die mit einer Behinderung leben, haben es in der Filmindustrie oft schwer, da es nur ein sehr geringes Angebot an passenden Rollen gibt. Trotzdem haben es neben Zack Gottsagen noch einige weitere talentierte Schauspielerinnen und Schauspieler mit Downsyndrom vor die Kamera geschafft. So spielte der deutsche Schauspieler Bobby Brederlow schon im "Tatort" und in Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen.

Klassik und Extravaganz: Die Oscar-Outfits in Tops und Flops

Die Engländerin Sarah Gordy ist - neben Rollen in "Strike: The Silkworm" und "Upstairs Downstairs" - auch als Tänzerin aktiv. Sie wurde mit dem Order of the British Empire ausgezeichnet. Der spanische Lehrer, Autor und Schauspieler Pablo Pineda wiederum, der in dem Film "Me too - Wer will schon normal sein?" um Liebe und Normalität kämpft, engagiert sich seit 1991 mit dem Projekt "Roma" für die Förderung von Kindern, die mit dem Down-Syndrom leben.

Seine Traumrolle, verriet Zack Gottsagen übrigens einmal einem Interview, sei die des Danny Zuko aus "Grease". Einst spielte John Travolta in der legendären Musicalverfilmung den Draufgänger - es sind also große Fußstapfen, in die Gottsagen treten will.

Alle Höhepunkte der Oscar-Verleihung 2020 gibt es hier: