Schauspielerin und Sängerin Jane Birkin kritisiert "superkorrekte" Zeiten

Die britisch-französische Schauspielerin und Sängerin Jane Birkin kritisiert, dass heutzutage "alles so superkorrekt" sein müsse. "Serge und ich wollten mit dem Song einfach nur lustig und sexy sein", sagte sie laut Mitteilung vom Montag dem Magazin "Playboy" über ihr berühmtes Lied "Je t’aime ... moi non plus". Dieses hatte die heute 75-Jährige 1976 mit ihrem damaligen Lebensgefährten Serge Gainsbourg aufgenommen.

Aus dem anfängliches Hauchen des Texts entwickelt sich immer mehr ein Stöhnen. In den späten 60ern sei das noch gegangen, sagte die Sängerin jetzt zu dem Song. "Heute kriegst du sehr schnell Probleme, wenn du einfach nur witzig sein willst." Eine Menge Humor sei verloren gegangen, weil "alles so superkorrekt" zu sein habe heute. "Das finde ich sehr schade", ergänzte Birkin.

awe/cfm