Scheuer räumt Nachholbedarf bei CO2-Reduzierung im Verkehrsbereich ein

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) räumt erheblichen Nachholbedarf bei der geplanten Reduzierung des CO2-Ausstoßes im Verkehrsbereich ein. "Dass der Verkehrssektor einen wesentlichen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen leisten muss, ist unbestritten", sagte Scheuer dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Mittwochsausgaben). Bei Transport und Logistik gebe es aber immer einen längeren Anlauf, bis sich etwas verändere.