Schießerei an der Uni im russischen Perm: 8 Tote, 28 Verletzte

Im russischen Perm gibt es nach einer Schießerei an der Universität Acht Tote und 28 Verletzte, der Schütze wurde ebenfalls verwundet, nachdem er sich der Verhaftung widersetzt hatte.

Nach vorläufigen Berichten der Polizei betrat ein männlicher Student gegen 11 Uhr den Campus und eröffnete das Feuer. Etwa 3.500 Studenten befanden sich auf dem Gelände.

Einige Studenten verbarrikadierten sich in ihren Klassenzimmern, andere sprangen aus den Fenstern. Das Motiv des Schützen ist unklar, ebenfalls, ob es Mittäter gab. Das Profil des Schützen in den russischen sozialen Medien wurde sofort gesperrt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.