Von Schiff gesprungener Hund nach zwölf Tagen von Insel in Mosel gerettet

Ein von einem Schiff gesprungener Hund ist nach zwölf Tagen von einer unbewohnten Insel in der Mosel in Rheinland-Pfalz gerettet worden. Das Tier wurde laut Polizei von Besuchern eines Campingplatzes gesichtet. (SILVIO AVILA)
Ein von einem Schiff gesprungener Hund ist nach zwölf Tagen von einer unbewohnten Insel in der Mosel in Rheinland-Pfalz gerettet worden. Das Tier wurde laut Polizei von Besuchern eines Campingplatzes gesichtet. (SILVIO AVILA)

Ein von einem Schiff gesprungener Hund ist nach zwölf Tagen lebend von einer unbewohnten kleinen Insel in der Mosel in Rheinland-Pfalz gerettet worden. Das Tier sei anschließend vorsorglich zu einem Tierarzt gebracht worden, teilte das Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik am Mittwochabend in Mainz mit. Der Cocker Spaniel war am 15. März von einem Binnenschiff in die Mosel gesprungen.

Besucher eines Campingplatzes nahe Zell entdeckten das gesuchte Tier am Mittwoch auf einer gegenüberliegenden kleinen Insel und informierten die Wasserschutzpolizei. Die örtliche Feuerwehr barg den Hund von dem Eiland, wie die Beamtinenn und Beamter weiter mitteilten. Einer der Einsatzkräfte nahm das Tier names Femke in Obhut, bis sein Besitzer ihn abholen kommt.

ald/bro