Schikane in Hamburg: Türkisches Konsulat nimmt Regierungs-Gegnern Pässe ab

Mindestens vier Fälle sind bekannt. Konsequenzen noch unklar.

Was für ein unfassbarer Vorgang: Im türkischen Generalkonsulat in Hamburg sollen Kritikern der türkischen Regierung Ausweisdokumente abgenommen worden sein.

Wie Behördensprecher Frank Reschreiter am Montag gegenüber der „dpa“ bestätigte, seien der Hamburger Innenbehörde mindestens vier Fälle bekannt. Unklar ist zunächst jedoch, welche Folgen die fehlenden Dokumente für die Türken haben. 

Am Wochenende hatte die „Welt am Sonntag“  über den Fall eines 33-Jährigen berichtet, der...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen