Schlagzeuger der Sportfreunde Stiller ruft wegen WM zu Protesten gegen Fifa auf

Der Schlagzeuger der Band Sportfreunde Stiller, Florian Weber, hat angesichts der umstrittenen Fußballweltmeisterschaft in Katar zu Protesten gegen den Weltverband Fifa aufgerufen. "Wir müssen auf allen möglichen Kanälen und Plattformen darauf hinweisen, dass die Entscheidung scheiße ist, eine WM in Ländern stattfinden zu lassen, wo auf Menschenrechte gepfiffen wird", sagte der 48-Jährige dem Magazin "Playboy" laut Mitteilung vom Donnerstag.

Dabei müssten auch die Nationalmannschaft und die Verbände mithelfen, führte er weiter aus. Das sei besser, als die WM vor dem Fernseher zu boykottieren. "Die Fifa wird sich dadurch nicht beeindrucken lassen." Die Entscheidung zur Vergabe nach Katar liege mehr als zehn Jahre zurück. Es habe genug Zeit gegeben, dagegen vorzugehen. Jetzt zu sagen, dass da etwas nicht stimme, bringe nichts. "Der Zug ist abgefahren", sagte Weber.

ald/cfm