Schleswig-Holsteins Ministerpräsident will zweites Mal heiraten

Torsten Albig

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) plant eineinviertel Jahre nach der Trennung von seiner Ehefrau die Trauung mit seiner Lebensgefährtin Bärbel Boy. "Bärbel und ich wollen wieder heiraten ? aber nicht vor dem Sommer 2018", sagte der 53-Jährige der Illustrierten "Bunte" laut einer Vorabmeldung vom Mittwoch. Mit seiner bisherigen Ehefrau Gabriele werde er nun, nach Ablauf des Trennungsjahrs, "gemeinschaftlich die Scheidung angehen".

Albig hatte sich im Januar 2016 nach 27 Jahren Ehe von seiner Frau getrennt. Zusammen haben sie zwei Kinder. Nach der Trennung habe er vor allem "Angst" gehabt, "dass meine Kinder mich nicht mehr lieb haben würden, wenn ich mich von ihrer Mutter trenne". "Das war zum Glück nicht der Fall", sagte Albig.

Das Scheitern seiner Ehe erklärte der Regierungschef in der Illustrierten damit, dass sich sein Leben schneller als das seiner Frau entwickelt habe. "Ich war beruflich ständig unterwegs, meine Frau war in der Rolle der Mutter und Managerin unseres Haushalts gefangen."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen