Vor Schloss Windsor: Kate, William, Harry und Meghan in Trauer vereint

Prinz William, Prinz Harry und ihre Ehefrauen, Prinzessin Kate und Herzogin Meghan, vor Schloss Windsor. (Bild: imago/i Images)
Prinz William, Prinz Harry und ihre Ehefrauen, Prinzessin Kate und Herzogin Meghan, vor Schloss Windsor. (Bild: imago/i Images)

Es war die große Überraschung eines ohnehin sehr ereignisreichen Tages: Prinz William (40) und sein Bruder Prinz Harry (37) legten ihren langjährigen Konflikt in Anbetracht des Todes ihrer Großmutter, Queen Elizabeth II. (1926-2022), beiseite und kamen zusammen mit ihren Ehefrauen Prinzessin Kate (40) und Herzogin Meghan (41) zu den trauernden Fans vor Schloss Windsor.

Fast eine Stunde lang inspizierten sie zusammen - Harry und Meghan meist Hand in Hand - das Meer von Blumen, die zu Ehren der beliebten Monarchin vor den Toren des königlichen Anwesens niedergelegt worden waren.

Der Überraschungsauftritt war das erste Mal, dass die beiden Paare seit dem Commonwealth Day am 9. März 2020 gemeinsam in der Öffentlichkeit aufgetreten sind. Und es ist das erste Mal, dass William und Harry gemeinsam in der Öffentlichkeit gesehen wurden, seit sie an der Eröffnung der Gedenkstätte zu Ehren ihrer Mutter, Prinzessin Diana (1961-1997), teilgenommen hatten.

Welche Rolle spielte König Charles beim Überraschungsauftritt?

Wie "Mail Online" meldet, soll das Treffen von König Charles III. (73), dem Vater der Prinzen, initiiert worden sein. Der König soll seine Söhne angewiesen haben, ihre anhaltende Fehde vor der Beerdigung der Königin beizulegen. Charles habe mit William telefoniert und der habe daraufhin Harry angerufen. In diesem Gespräch soll der neue Prince of Wales seinen jüngeren Bruder gebeten haben, ihn auf dem Spaziergang vor Schloss Windsor zu begleiten. Beide Brüder haben auf dem königlichen Anwesen inzwischen ein Zuhause.

Die in Montecito, Kalifornien, lebenden Sussexes waren zufälligerweise gerade beruflich in Großbritannien, als sich der Gesundheitszustand der Königin am Donnerstag plötzlich verschlechterte.

Es wird angenommen, dass die Sussexes zuvor keine Pläne für ein Treffen mit den Waleses (William und Kate) gemacht hatten, obwohl sie in Frogmore Cottage wohnten, nur 700 Meter von Williams und Kates neuem Zuhause Adelaide Cottage entfernt. Doch sowohl William als auch Harry eilten am Donnerstag nach Balmoral, nachdem klar war, dass es ernst um die Königin steht.

Tod der Königin, Proklamation des Königs

Queen Elizabeth II. ist am Donnerstagnachmittag (8.9.) auf ihrem schottischen Anwesen friedlich gestorben. Das hatte das Königshaus am Abend bekannt gegeben. Die Monarchin wurde 96 Jahre alt.

Ihr ältester Sohn, Prinz Charles, wurde mit ihrem Tod König. Die offizielle Proklamation fand am Samstagvormittag im Londoner St. James' Palast statt.