Jetzt soll es schnell gehen: Lewandowski vor Rentenvertrag

SPORT1

Geht jetzt alles ganz schnell bei Robert Lewandowski?

Bereits seit längerem steht eine vorzeitige Vertragsverlängerung des polnischen Stürmers beim FC Bayern im Raum. Nun soll es übereinstimmenden Medienberichten zufolge bereits in der kommenden Woche zur Unterschrift kommen.


Wie Sky und Sport Bild melden, werde Lewandowski am Donnerstag seinen aktuell bis 2021 laufenden Kontrakt vorzeitig um weitere zwei Jahre bis 2023 verlängern.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Lewandowski wechselte 2014 ablösefrei vom BVB zum FC Bayern. In bislang 245 Pflichtspielen für den deutschen Rekordmeister erzielte er 194 Tore und bereitete 47 weitere Treffer vor.

Lewandowski: Coutinho als finales Argument?

Bayerns jüngste Aktivitäten auf dem Transfermarkt haben offenbar den letzten Ausschlag für Lewandowski gegeben.

Nach dem Supercup (0:2 gegen Borussia Dortmund) redete der Angreifer Klartext. "Heute war genau der richtige Zeitpunkt, an dem wir sehen konnten, was passiert, wenn man nur so viele Profispieler hat wie wir", sagte Lewandowski bei DAZN: "Wir brauchen mehr Spieler. Wir brauchen mehr Qualität von der Bank."


Anschließend soll es laut Sport Bild zu einem Gespräch zwischen den Klub-Verantwortlichen und ihrem Torjäger gekommen sein, indem es um die Transfer-Strategie gegangen sein soll.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Seither verpflichtete der FCB sowohl Philippe Coutinho (vom FC Barcelona) als auch Ivan Perisic (von Inter Mailand) auf Leihbasis und kaufte außerdem Michael Cuisance von Borussia Mönchengladbach. Insbesondere der Coutinho-Coup soll Lewandowski final überzeugt haben, seinen Vertrag zu verlängern.

Womöglich folgen noch weitere Transfers. Zumindest deutete Lewandowski dies nach dem Bundesliga-Eröffnungsspiel (2:2 gegen Hertha BSC) an. "Ich weiß, dass wahrscheinlich noch was passiert", sagte der Pole auf SPORT1-Nachfrage.