Schockierender Sechsfachmord in kroatischer Hauptstadt Zagreb

Polizisten in der Nähe des Tatorts

Bei einem mutmaßlichen Familiendrama hat ein Mann am Donnerstagabend in der kroatischen Hauptstadt Zagreb sechs Menschen erschossen. Nach stundenlanger Großfahndung sei der Täter gestellt worden, er habe sich aber kurz vor seiner Festnahme selbst getötet, teilte die Polizei am Freitag mit. Bei den sechs Opfern handelte es sich demnach um drei Frauen, zwei Männer und ein zehn Jahre altes Kind, vermutlich alle Mitglieder einer Familie.

Anwohner hatten am Donnerstagabend im Stadtteil Kajzerica im Süden von Zagreb Schüsse in einem Haus gehört und die Polizei alarmiert. Die Beamten entdeckten dann in dem Haus die sechs Leichen sowie ein Baby, das unverletzt geblieben war. Medienberichten zufolge handelt es sich bei den Opfern um die Ex-Frau des Schützen, ihren neuen Partner und weitere Familienangehörige.