Bill Kaulitz über schwere Momente seiner Jugend: "Alle wollten mir in die Fresse hauen"

teleschau
1 / 2

Schockierendes Geständnis von Bill Kaulitz: "Alle wollten mir in die Fresse hauen"

Bill Kaulitz ist für sein extravagantes Auftreten bekannt. In einer TV-Show sprach der Tokio-Hotel-Sänger nun über schwere Stunden in seiner Jugend, die ihm sein Aussehen bescherte.

Als Tokio Hotel 2005 mit dem Song "Durch den Monsun" durchstarteten, lagen der Nachwuchsband die Fans zu Füßen. Besonders im Mittelpunkt: Frontmann Bill Kaulitz, der mit seinem extravaganten Kleidungsstil, der charakteristischen Frisur und den geschminkten Augen hervorstach. In der Castingshow "Queen of Drags" eröffnete der Sänger nun, dass er wegen seines Aussehens in seiner Jugend schwere Momente durchstehen musste. "Ich hatte lange, schöne, braune Haare. Alle Jungen haben mir Liebesbriefe geschrieben. Und als sie rausgefunden haben, dass ich gar kein Mädchen bin, wollten mir alle auf die Fresse hauen", gestand Kaulitz.

Während sich der Sänger bei seinen Schulkameraden erst Respekt erarbeiten musste, war ihm der Rückhalt in der Familie gewiss. Jurychefin Heidi Klum erriet, dass ihr heutiger Ehemann Tom Kaulitz seinen Zwillingsbruder immer beschützte: "Tom musste immer alle für dich verprügeln."

Für die Mutter der Musikstars sei es zudem in Ordnung gewesen, dass Bill mit Make-up in die Schule ging. "Das Wichtigste ist die Liebe. Die muss immer mitschwingen. Die darf man nicht verlieren. Da kann man auch mal traurig sein. Oder verwirrt", stellte der 30-Jährige fest.