Scholz eröffnet Luftfahrtmesse ILA in Berlin

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eröffnet am Mittwoch in Berlin die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA). Dort stellen bis zum Sonntag Aussteller aus der ganzen Welt dem Fach- und Laienpublikum Innovationen rund ums Fliegen vor. (RALF HIRSCHBERGER)
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eröffnet am Mittwoch in Berlin die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA). Dort stellen bis zum Sonntag Aussteller aus der ganzen Welt dem Fach- und Laienpublikum Innovationen rund ums Fliegen vor. (RALF HIRSCHBERGER)

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eröffnet am Mittwoch in Berlin die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) (08.30 Uhr). Aussteller aus der ganzen Welt stellen dort bis zum Sonntag dem Fach- und Laienpublikum Innovationen rund ums Fliegen vor. Zentrale Themen sind in diesem Jahr das klimaneutrale Fliegen, die Digitalisierung und die Stabilität der Lieferkette. Strategischer Partner ist die Europäische Kommission.

Die ILA ist Europas führende Luft- und Raumfahrtmesse, sie findet alle zwei Jahre statt. Erwartet werden am Mittwoch auf dem Messegelände direkt neben dem Hauptstadtflughafen BER auch Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) sowie Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). Die ersten vier Tage sind Fachbesuchern vorbehalten, am Samstag und Sonntag kann dann das allgemeine Publikum die Fluggeräte und Technologien besichtigen. Zudem finden Flugschauen statt.

hcy/pe