Schreiben Musikgeschichte: Muse veröffentlichen NFT-Version ihres neuen Albums

Die britische Band Muse wird noch diesen Monat ihr neuntes Album veröffentlichen, das auch als NFT-Version erhältlich sein wird. Damit schreibt die Band um Sänger Matthew Bellamy (Mitte) Chartgeschichte. (Bild: Dave J Hogan/Getty Images for MTV)
Die britische Band Muse wird noch diesen Monat ihr neuntes Album veröffentlichen, das auch als NFT-Version erhältlich sein wird. Damit schreibt die Band um Sänger Matthew Bellamy (Mitte) Chartgeschichte. (Bild: Dave J Hogan/Getty Images for MTV)

Noch in diesem Monat wird die Band Muse ihr neuntes Album "Will Of The People" veröffentlichen, das auch in einer limitierten NFT-Version erscheint. Somit wird es die erste Veröffentlichung dieser Art sein, die sich für die Charts in Großbritannien qualifiziert.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 begeistert die britische Band Muse mit ihrer Mischung aus Alternative-, Hard- und Progressive Rock weltweit ihre Fans. Auch zahlreiche Auszeichnungen durfte das Trio mit nach Hause nehmen - und schreibt nun in seiner Heimat Musikgeschichte.

Die Band um Sänger Matthew Bellamy verkündete unlängst, dass ihr neues Album "Will Of The People", das Ende August erscheint, auch als Non-Fungible Token (NFT) erhältlich sein wird. Damit wird das Werk die erste Veröffentlichung dieser Art sein, die sich für die Charts in Großbritannien qualifiziert. Es ist das erste neue Format, das seit den Album-Streams im Jahr 2015 hinzugefügt wurde. Das NFT-Album ist auf 1.000 Stück limitiert, von Muse digital signiert und für einen Preis von 20 Pfund erhältlich. Verkauft wird die LP auf der Plattform "Serenade".

Bereits vor einigen Monaten hat die britische "Official Charts Company"NFT-Alben für die Charts zugelassen, aber dies ist die erste Veröffentlichung, bei der der Anbieter als digitaler Händler für die Charts zugelassen ist. "Wir freuen uns, wenn das erste Album, das als NFT ausgeliefert wird, in die Charts einsteigt, wobei Serenade und Muse diesen Sommer den Anfang machen werden", so Martin Talbot, Geschäftsführer der "Official Charts Company".

Das NFT-Album der Band Muse ist die erste Veröffentlichung dieser Art, die sich für die Charts in Großbritannien qualifiziert - und das erste neue Format, das seit den Album-Streams im Jahr 2015 hinzugefügt wurde. (Bild: 2019 Getty Images/Suhaimi Abdullah)
Das NFT-Album der Band Muse ist die erste Veröffentlichung dieser Art, die sich für die Charts in Großbritannien qualifiziert - und das erste neue Format, das seit den Album-Streams im Jahr 2015 hinzugefügt wurde. (Bild: 2019 Getty Images/Suhaimi Abdullah)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.