Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger mit 93 Jahren gestorben

Der zu den großen deutschen Schriftstellern und Intellektuellen zählende Autor Hans Magnus Enzensberger ist tot. Enzensberger sei am Donnerstag im Alter von 93 Jahren in München verstorben, teilte der Suhrkamp Verlag am Freitag mit.

Der 1929 im bayerischen Allgäu geborene Enzensberger erhielt für seine vielfältigen schriftstellerischen Tätigkeiten eine Reihe an Auszeichnungen, darunter bereits 1963 den Georg-Büchner-Preis. Der Lyriker, Essayist, Biograph, Herausgeber und Übersetzer galt als einer der weltweit bekanntesten deutschen Intellektuellen.

Enzensberger gab im Suhrkamp Verlag ab 1965 die von ihm mitbegründete Zeitschrift "Kursbuch" heraus. Er bereiste schon früh eine Vielzahl von Ländern. In der Studentenbewegung der 1968er Jahre galt er als eine der wichtigsten Stimmen und wurde als solche auch weltweit wahrgenommen.

ran/ul