„Schulen sicherer als das Zuhause“ : Behörde überrascht mit Aussage zu Corona-Risiken

·Lesedauer: 1 Min.

Ab Montag steht den Hamburgern der zweite Lockdown bevor. Neben den vielen neuen Maßnahmen, die dann wieder in Kraft treten, wird auch die Maskenpflicht in den Hamburger Schulen erweitert. Dabei überrascht die Schulbehörde mit einer erstaunlichen Sichtweise zu Corona-Risiken. Volle Klassenzimmer, kein Homeschooling – das bleibt auch trotz Lockdown in Hamburg so. Einerseits sollen die Schulen und Kitas nur in der größten Not geschlossen werden, das ist erklärtes Ziel der Politik. Und dann sei das Risiko, sich an Hamburger Schulen mit dem Coronavirus zu infizieren, laut Mitteilung der Behörde auch nicht so hoch wie anderswo. „Schule und Unterricht sind wesentlich sicherer als die Freizeit und das Zuhause“, heißt es....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo