Schulz dringt in Syrien auf Aufklärung durch Vereinte Nationen

Nach dem Einsatz chemischer Kampfstoffe vergangene Woche in Syrien dringt SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auf Aufklärung durch die Vereinten Nationen. "Nach allem, was jetzt bekannt ist, muss sowohl die Ermittlung als auch die weiteren Schritte unter dem Dach der Vereinten Nationen erfolgen", sagte Schulz am Montag vor Auslandskorrespondenten in Berlin.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen