Schulz lehnt Zwei-Prozent-Ziel bei Verteidigung ab

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz lehnt eine von den USA geforderte Erhöhung der deutschen Verteidigungsausgaben ab. Statt in der Mitte Europas "eine hochgerüstete Armee" zu schaffen, seien Initiativen zur Abrüstung notwendig, sagte Schulz in Berlin.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen