Schwabinger Gastronom - 24-Stunden-Kiosk-Betreiber Alexander Vesely ist tot

Anja Perkuhn

Der Betreiber des 24-Stunden-Kiosks an der Münchner Freiheit ist überraschend mit 48 Jahren gestorben.

Schwabing - Mitte März hatte er gerade ein neues Kapitel in seinem Arbeitsleben aufgeschlagen: Alexander Vesely hat mit seinem Partner Matthias Kehr das erste Schwulen-Café in Alt-Schwabing eröffnet, das "For Friends".

Die Nachbarschaft wollte er damit bereichern, dort in der Haimhauser Straße einen offenen, fröhlichen Treffpunkt schaffen für alle Menschen. Allein über die Inneneinrichtung – speziell einen buntglitzernden Kronleuchter – redete er minutenlang begeistert und mit großer Mimik und Gestik.

Mit ähnlichem Elan war er auch vor zwei Jahren das in München einzigartige Projekt "24-Stunden-Kiosk" an der Münchner Freiheit angegangen, ebenso das Delikatessengeschäft "Gaumenspiel", das ebenfalls um die Ecke liegt.

Bekannt im Viertel

Seine Begeisterung, die ansteckende gute Laune, die Lebenslust erwähnen jetzt die Menschen, die Abschied nehmen – im echten und digitalen Leben.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen