Schwangere in Berlin mit Hammer angegriffen und verletzt

Ein Mann hat in Berlin eine Schwangere mit einem Hammer angegriffen und verletzt. Ein 37-Jähriger schlug am Samstagabend mit einem Hammer die Terrassentür zur Wohnung seiner 30 Jahre alten Ex-Frau ein und bedrohte sie und ihren Lebensgefährten, worauf die beiden die Flucht ergriffen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Im Hausflur holte der Mann die Frau dann ein, riss sie zu Boden und schlug mehrfach mit dem Hammer in Richtung ihres Kopfes und gegen ihren Bauch. Der Angegriffenen gelang es schließlich mit Hilfe einer weiteren Hausbewohnerin, dem Mann den Hammer zu entreißen.

Der mutmaßliche Täter flüchtete in eine Grünanlage, wo er von Polizeibeamten festgenommen wurde. Die Frau erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen an den Armen und Beinen sowie am Bauch und wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

Der Tatverdächtige kam für die erkennungsdienstliche Behandlung und eine Blutentnahme vorübergehend in Polizeigewahrsam, wurde im Anschluss aber wieder entlassen. Er sieht nun Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, versuchtem Schwangerschaftsabbruch, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs entgegen.

hex/cne

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.