Schwedischer Prinz Carl Philip und seine Frau positiv auf Coronavirus getestet

·Lesedauer: 1 Min.
Prinz Carl Philip und seine Frau haben sich mit Corona infiziert

Der schwedische Prinz Carl Philip und seine Frau Prinzessin Sofia sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der 41-jährige Sohn von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia und seine 35-jährige Frau zeigten "leichte Grippe-Symptome" und hätten sich gemeinsam mit ihren beiden Kindern in Stockholm in häusliche Quarantäne begeben, teilte das schwedische Königshaus am Donnerstag mit.

Das Königspaar sowie Carl Philips ältere Schwester, Kronprinzessin Victoria, und deren Mann Prinz Daniel werden demnach nun ebenfalls getestet.

Nach Informationen der Zeitung "Aftonbladet" hatte die Königsfamilie in der vergangenen Woche an der Beerdigung von Königin Silvias Bruder teilgenommen. Ihre Corona-Tests vor der Zeremonie seien jedoch allesamt negativ ausgefallen.

Prinzessin Sofia hatte zu Beginn der Pandemie für positive Schlagzeilen gesorgt, als sie im Sophiahemmet-Krankenhaus in Stockholm als freiwillige Pflegeassistentin mit anpackte. Ihren Einsatz setzte sie seitdem in Teilzeit fort.

Schweden ging seit Beginn der Corona-Pandemie einen weniger restriktiven Weg als die meisten anderen europäischen Länder. Seit Dienstag gelten jedoch auch dort strengere Regeln zum Schutz vor dem Virus. Bis Mittwoch meldeten die Behörden mehr als 230.000 Infektionsfälle, insgesamt 6555 Menschen starben an den Folgen ihrer Ansteckung.

ans/noe