Schwerer Zusammenstoß in Köln: Motorradfahrer am Militärring lebensgefährlich verletzt

Nach dem Unfall kommt es zu erheblichen Verkehrsverzögerungen.

Am Montagmorgen gegen 6.15 Uhr kam es auf dem Militärring zu einem schweren Unfall. Bei einem Zusammenstoß mit einem PKW ist ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt worden.

Der Kradfahrer war von der Autobahn 57 kommend in Richtung Köln unterwegs, als er an der Anschlusstelle Longerich mit einem BMW zusammenprallte. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, der Fahrer des BMW erlitt einen Schock.

Wie genau es zum Unfall kam, ist bislang noch unklar. Allerdings wird an der Unfallstelle der Verkehr über eine Ampelanlage geregelt. Wie die Polizei mutmaßt, könnte eine der Seiten möglicherweise eine rote Ampel übersehen haben.

Die Abfahrt sowie der Militärring mussten für mehrere Stunden gesperrt werden. Aufgrund des Unfalls und der Sperrungen ist es rund um Köln am Montagmorgen zu erheblichen Verkehrsverzögerungen gekommen. Die Abschleppwagen waren unterwegs, seit 9 Uhr sind die Sperrungen aufgehoben. (red, ihi)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen