Schwesta Ewa: Ihre Musik ist tabu

·Lesedauer: 1 Min.
Ewa und Aaliyah lebten im Gefängnis credit:Bang Showbiz
Ewa und Aaliyah lebten im Gefängnis credit:Bang Showbiz

Schwesta Ewa will nicht, dass ihre Tochter ihre Lieder hört.

Die Rapperin nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um ihre Songzeilen geht. In der Kindererziehung nimmt es Ewa allerdings etwas genauer, wie ein von ihr veröffentlichtes Video belegt. Darin ist die gebürtige Polin mit ihrer Tochter Aaliyah bei einer Autofahrt zu sehen. Auf die Frage, was die Kleine gerne für Musik hören möchte, antwortet diese, dass sie sich Lieder von Schwesta Ewa wünscht. Mama am Steuer ist davon gar nicht begeistert und erklärt: „Schwesta Ewa? Nee, das kannst du vergessen. Sag mal, woher kennst du die? Das ist keine Musik für dich, Schatz!“

Auch eine tränenreiche Bitte vonseiten Aaliyahs erweicht das Herz ihrer Mutter nicht. Stattdessen muss das Mädchen sich mit dem allseits bekannten Kinderhit ‚A Ram Sam Sam‘ zufrieden geben, der nur mit einem unmotivierten „Geht klar“ kommentiert wird. Schwesta Ewa verbrachte einige Monate nach der Geburt ihrer Tochter im Gefängnis, teilweise war das Baby gemeinsam mit der Musikerin inhaftiert. Seit ihrer Entlassung kümmert sie sich alleine um Aaliyah, da deren Vater derzeit in Haft sitzt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.