EIL:

Zwei Fälle der Omikron-Virusvariante in Deutschland bestätigt

Schwules Paar in Berlin nach Hinweis auf Maskenpflicht attackiert und beleidigt

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht an einem Polizeiwagen (AFP/Ina FASSBENDER)

Ein schwules Paar ist in Berlin nach einem Verweis auf die Maskenpflicht von einem Mann attackiert und beleidigt worden. Der 39-jährige Tatverdächtige soll die beiden Männer am Samstag mit Gegenständen beworfen, homophob beleidigt und bedrängt haben, nachdem sie ihn in einer U-Bahn auf die Maskenpflicht hingewiesen hatten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Um einer Eskalation der Situation zu entgehen, wechselten die beiden 53 und 57 Jahre alten Männer den Angaben zufolge den Waggon, worauf der Tatverdächtige ihnen folgte. Auch nach dem Aussteigen aus der U-Bahn habe der 39-Jährige das Ehepaar weiter verfolgt und schließlich attackiert.

Polizisten nahmen den Mann fest und brachten ihn aufgrund eines bestehenden Haftbefehls wegen Körperverletzung in einen Polizeigewahrsam. Dort wurde der augenscheinlich alkoholisierte Mann dem polizeilichen Staatsschutz des Landeskriminalamtes übergeben, der die weiteren Ermittlungen führt.

hex/cne

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.