Sean Connerys erste James-Bond-Pistole wird versteigert

(ili/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Sean Connery als James Bond mit der Pistole in "James Bond - 007 jagt Dr. No" (Bild: imago images/ZUMA Press)
Sean Connery als James Bond mit der Pistole in "James Bond - 007 jagt Dr. No" (Bild: imago images/ZUMA Press)

Die Pistole, mit der sich der schottische Schauspieler Sean Connery (1930-2020) als Agent 007 im ersten Bond-Film "James Bond - 007 jagt Dr. No" (1962) zur Wehr setzte, wird vom kalifornischen Auktionshaus "Julien's Auctions" versteigert. Laut Homepage findet die Auktion im Rahmen der "Icons & Idols"-Trilogie am 3. Dezember live in Beverly Hills sowie online statt.

Die Walther PP-Handfeuerwaffe ist das Herzstück dieser Versteigerungsrunde. Die Silhouette dieser Requisite wurde zum ikonischen Schlüsselbild für die Figur des James Bond, heißt es vom Veranstalter. Die Pistole wird auf "150.000 bis 200.000 Dollar" (umgerechnet etwa 127.000 bis 169.000 Euro) geschätzt, wie das Auktionshaus laut "The Hollywood Reporter" am Montag in Los Angeles mitteilte.

Sean Connery starb am 31. Oktober im Alter von 90 Jahren auf den Bahamas. Er war der erste James-Bond-Darsteller und verkörperte den britischen Geheimagenten zwischen 1962 und 1983 insgesamt sieben Mal.