Sechsjährige aus Ukraine stirbt nach Unfall auf A4

Erfurt (dpa) - Ein sechsjähriges Mädchen aus der Ukraine ist nach einem Unfall auf der A4 bei Erfurt gestorben. Wie die Polizei am Sonntagmittag mitteilte, wurden bei dem Unfall drei weitere Menschen schwer verletzt.

Der Polizei zufolge kam ein 61 Jahre alter Fahrer mit seinem Wagen in Richtung Frankfurt/Main nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte auf dem Seitenstreifen in ein Auto, das dort aus zunächst unbekannten Gründen stand. In dem Wagen saß eine Familie aus der Ukraine. Der 37-jährige Vater, die 38-jährige Mutter sowie ihre sechsjährige Tochter und ihr zweijähriger Sohn wurden schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

Das Mädchen starb dort an seinen Verletzungen. Der Unfallverursacher kam leicht verletzt davon.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.