"Das ist sehr peinlich": Oliver Pocher von falscher Influencerin reingelegt

·Lesedauer: 2 Min.
Oliver Pocher erlebte ein Abendessen, das ganz und gar nicht nach seinem Geschmack war. (Bild: SWR / Kimmig Entertainment)
Oliver Pocher erlebte ein Abendessen, das ganz und gar nicht nach seinem Geschmack war. (Bild: SWR / Kimmig Entertainment)

Mit seiner Abneigung gegen Influencer hält Oliver Pocher nicht hinter dem Berg. Was passiert also, wenn ausgerechnet der Bruder seiner Frau Amira einen Online-Star als seine große Liebe vorstellt? "Verstehen Sie Spaß?" wollte es herausfinden und hat die Geduld des Komikers auf die Probe gestellt.

Moderator und Comedian Oliver Pocher ist bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Dies wird in erster Linie jenen Influencern zum Verhängnis, die Pocher in seiner Social-Media-Rubrik "Bildschirmkontrolle" aufs Korn nimmt - freundlich ausgedrückt. Viel mehr arbeitet er sich, zuweilen unter der Gürtellinie, an ihren vermeintlich belanglosen Postings oder ihrer aus seiner Sicht verfehlten Vorbildfunktion ab.

Kein Wunder, dass sich der Comedian wenig begeistert zeigt, als ihm der Bruder seiner Frau Amira beim gemeinsamen Abendessen seine neue Freundin vorstellt - einen Social-Media-Star. "Ich kenne dich nicht. Du bist mir scheißegal!", entfährt es Pocher. "Das ist sehr peinlich, was du da machst", erklärt er der Influencerin, nachdem sie ihn ungefragt in einem ihrer Live-Streams gezeigt hat. Was Pocher nicht weiß: Er wird gerade im Rahmen der ARD-Show "Verstehen Sie Spaß?" vor versteckter Kamera hereingelegt.

Oliver Pocher ist dafür bekannt, seine Abneigung gegen Influencer offen auszuleben. (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)
Oliver Pocher ist dafür bekannt, seine Abneigung gegen Influencer offen auszuleben. (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

"Warum soll ich dich denn supporten?"

Dementsprechend entsetzt reagiert der 43-Jährige auf den Vorschlag seiner vermeintlichen Schwägerin in spe, er könne sie mit seiner Reichweite unterstützen und auf seinem Instagram-Profil markieren. "Warum soll ich dich denn supporten?", fragt er das Online-Sternchen und kann dabei seine Abneigung kaum mehr verstecken. Dass ausgerechnet seine Frau Amira ihn gerade an der Nase herumführt, ahnt er offensichtlich nicht.

Wie der Komiker reagiert, als ihm der Schwindel offenbart wird, zeigt das Erste am Samstag, 17. Juli, um 20.15 Uhr. Weitere Gäste der von Guido Cantz moderierten ARD-Show sind Johannes B. Kerner, Laura Wontorra, Tahnee und Paul Panzer.

v-cctkz8loms69-st

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.