Seit Tagen im Umlauf: Milka warnt vor falschem Gewinnspiel auf WhatsApp!

Der Milka-Mutterkonzern Mondelez warnt vor falschen Gewinnspielen, die aktuell über WhatsApp verbreitet werden.
Der Milka-Mutterkonzern Mondelez warnt vor falschen Gewinnspielen, die aktuell über WhatsApp verbreitet werden.

Bremen - Der Milka-Mutterkonzern Mondelez warnt vor falschen Gewinnspielen, die im Namen seiner Schokoladenmarke aktuell in sozialen Netzwerken kursieren.

"Wir sehen das immer wieder, etwa bei WhatsApp", sagte eine Mondelez-Sprecherin am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Diese Gewinnspiele verfolgten demnach meist den Zweck, persönliche Daten von Verbraucherinnen und Verbrauchern zu erhalten. "Unsere Marke Milka steht mit diesen Gewinnspielen in keinem Zusammenhang", teilte die Deutschland-Zentrale von Mondelez mit.

Wie etwa die "Bild"-Zeitung am Mittwoch zuerst berichtete, werden Nutzerinnen und Nutzer aktuell unter anderem im Messenger WhatsApp zu dem Gewinnspiel eingeladen. Versprochen werden "kostenlose Oster-Geschenkkörbe von Milka".

Dazu werden ein lilafarbener Schoko-Osterhase und weitere Milka-Produkte abgebildet. Die unter der Anzeige angegebene Link-Adresse führt jedoch nicht auf eine Milka-Webseite.

Mondelez betont, dass zu Online-Gewinnspielen seiner Marke immer Teilnahmebedingungen, Datenschutzbestimmungen und ein Impressum gehörten. Darin werde Mondelez als verantwortliches Unternehmen genannt. Sei der Absender nicht das Unternehmen oder Informationen unvollständig, rate man von der Angabe persönlicher Daten ab, teilte Mondelez weiter mit.

Wer einen solchen Link über den Messenger-Dienst erhält, sollte auf keinen Fall auf diesen klicken.
Wer einen solchen Link über den Messenger-Dienst erhält, sollte auf keinen Fall auf diesen klicken.

Das Unternehmen gab zudem an, auch rechtliche Maßnahmen gegen die Urheber falscher Gewinnspiele einzuleiten.