Selbstgebaute Rohrbombe in Rheinland-Pfalz gefunden und gesprengt

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Die Polizei in Rheinland-Pfalz hat eine selbstgebaute Rohrbombe gesprengt. Sie wurde bei Bauarbeiten für ein Glasfasernetz außerhalb von Frauenberg im Landkreis Birkenfeld entdeckt, wie die Polizei in Trier am späten Dienstagabend mitteilte. Die in Alufolie eingewickelte Bombe lag ersten Ermittlungen zufolge offenbar schon seit längerer Zeit dort.

Nach dem Fund am Dienstagmittag wurde der Bereich über Stunden weiträumig abgesperrt. Davon betroffen war auch eine Bahnstrecke. Die Bombe wurde von Sprengstoffexperten des Landeskriminalamts abtransportiert und am Abend kontrolliert gesprengt. Es bestand keine Gefahr für Anwohner. Die Kriminalinspektion Idar-Oberstein ermittelt nun zu Bauart, Herkunft und Hintergründen.

ald/cfm