Selbstzweifel: Tochter Aurora litt unter dem Vergleich mit ihrer Mutter Michelle Hunziker

Aurora Ramazzotti und Michelle Hunziker wurden ständig miteinander verglichen. (Bild: Wenn)

Immer wieder wurde Aurora Ramazzotti in den Medien mit ihrer schönen Mutter Michelle Hunziker verglichen. Das führte – laut eigener Aussage – zu großen Selbstzweifeln der heute 21-Jährigen.

Blonde Wallemähne, durchtrainierter Körper, strahlendes Lächeln – so kennen die Zuschauer Moderatorin Michelle Hunziker. Die 41-Jährige, die sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz und Italien sehr bekannt ist, machte sich als Moderatorin und als Model einen Namen. Doch Tochter Aurora Ramazzotti litt schwer unter dem Erbe ihrer erfolgreichen Mutter.

Ständige Vergleiche des berühmten Mutter-Tochter-Duos in den Medien hatten ihre Spuren hinterlassen. „Ich habe mich traurig und hässlich gefühlt“, erzählte Ramazzotti nun im Interview mit der Zeitschrift „Closer“. „Je mehr man sie lobte, desto mehr habe ich mich verkrochen.“

Es war nicht das erste Mal, dass Aurora über ihr Schicksal als Promitochter sprach. Vor einigen Jahren äußerte sie sich dazu bereits im Gespräch mit der „Vanity Fair“. „Wenn du im Internet Bikini-Fotos von dir und deiner Mutter findest mit Titeln wie ‚Michelle 34 Jahre, Aurora 14 Jahre – die Mutter schlägt die Tochter um Längen’, dann tut das ziemlich weh“, verriet sie damals.

Bleibt zu hoffen, dass Aurora Ramazzotti die Selbstzweifel mittlerweile überwunden hat. Allem Anschein nach steht sie zu sich und ihrem Körper, denn ihren 1,4 Millionen Instagram-Abonnenten präsentiert sich die 21-Jährige stets strahlend und selbstbewusst, zeigt sich regelmäßig im Bikini und scheut sich auch nicht, ihr Privatleben mit ihren Followern zu teilen: Viele Bilder zeigen Ramazzotti mit ihrem Freund Goffredo Cerza. Seit mehr als einem Jahr schwebt das Paar auf Wolke sieben – und macht daraus auch im Internet kein Geheimnis.

Zum Mond und wieder zurück