Selenskyj: Ukraine wird bis zum Sieg kämpfen

Ukraines Präsident Wolodymyr Selenskyj hat in seiner Neujahrsansprache ein sieghaftes Ende im Kampf gegen Russland angekündigt. "Wir kämpfen und werden weiter kämpfen. Um des einen wichtigen Wortes willen: Sieg", sagte Selenskyj. In seiner emotionalen Rede überhäufte er seine Landsleute mit Lob. "Ich will Euch allen sagen: Ukrainer, Ihr seid unglaublich. Seht was wir getan haben und was wir weiter tun!"

Selenskyj hob die ukrainischen Erfolge bei der Abwehr der russischen Invasion hervor. "Wie unsere Soldaten diese 'zweite Armee der Welt' seit dem ersten Tag zerstört hat. Wie unser Volk ihre Ausrüstung und ihre Infanteriekolonnen gestoppt hat", betonte der ukrainische Präsident.

"Jeder von uns ist ein Kämpfer", fuhr Selenskyj fort. "Jeder von uns ist die Grundlage der Verteidigung." Die Ukrainer "kämpfen als ein Team - das ganze Land, alle Regionen. Ich bewundere Euch alle. Ich möchte jeder unbesiegbaren Region der Ukraine danken."

Wenige Stunden vor Veröffentlichung der Neujahrsansprache musste die Ukraine eine weitere Welle russischer Raketenangriffe aushalten. Etliche Schläge trafen Kiew. Laut Bürgermeister Vitali Klitschko starb eine Person, weitere wurden verletzt.

Weniger als eine Stunde nach dem Jahreswechsel kam es erneut zu einer Explosion in der Hauptstadt. Klitschko erklärte um 00.35 Uhr (Ortszeit, 23.35 Uhr MEZ) im Online-Dienst Telegram: "Explosion in der Hauptstadt gehört. Luftabwehr funktioniert."

ma