Serbiens Regierungschef zum Präsidenten gewählt

Der serbische Ministerpräsident Aleksandar Vucic ist mit 55 Prozent der Stimmen zum Präsidenten gewählt worden. Vucic gilt als der bevorzugte Kandidat der Europäischen Union und der USA.

Der 47-jährige hat sich im Laufe seiner Karriere von einem serbischen Nationalisten zu einem pro-europäischen Politiker gewandelt, der sein Land in die EU führen will. Kritisiert wird Vucic für seinen autoritären Regierungsstil.

Der Oppositionskandidat Sasa Jankovic kam auf 16 Prozent der Stimmen. Die übrigen Bewerber blieben im einstelligen Bereich.

Von den 6,7 Millionen Wahlberechtigten beteiligten sich 55 Prozent an der Abstimmung.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen