Serie "The Terminal List": Chris Pratt soll Hauptrolle übernehmen

(stk/spot)
Chris Pratt könnte bald auch wieder im TV zu sehen sein (Bild: DFree/Shutterstock.com)

Als dümmlicher Andy Dwyer in der US-Sitcom "Parks and Recreation" zog Chris Pratt (40) 2009 erstmals die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums auf sich. Seither verschwanden einige Pfunde und weltweiter Ruhm rückte an deren Stelle - Pratt ist inzwischen einer der gefragtesten Namen in Hollywood. Ein neues Projekt könnte den Marvel-Helden aber bald schon aus der Traumfabrik und zurück zu seinen TV-Wurzeln führen: Angeblich soll er als Hauptdarsteller der Thrillerserie "The Terminal List" feststehen, berichtet die US-Seite "Variety".

Demnach werde er zudem als ausführender Produzent fungieren und mit einem alten Weggefährten zusammenarbeiten: Antoine Fuqua (54), unter dessen Regie Pratt bereits in dem Remake "Die glorreichen Sieben" mitwirkte, soll auch für "The Terminal" auf dem Regiestuhl Platz nehmen und die Serie ebenfalls produzieren. Wann und wie die Serie ihren Weg ins heimische Wohnzimmer finden wird, ist zu diesem frühen Stadium noch nicht sicher.

"The Terminal List" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Autor Jack Carr. Die Vorlage handelt von einem Mann namens Reece (Pratt), der als einziger Überlebender einer Soldaten-Spezialeinheit aus einer riskanten Mission zurückkehrt. Obwohl er sich nicht genau an den verhängnisvollen Einsatz erinnern kann, begibt er sich auf Spurensuche und kommt einer umfangreichen Verschwörung auf die Schliche.