Werbung

Seriensieger DEG mit Pre-Play-off-Chancen

Doppelpscker Kyle Cumiskey (IMAGO/osnapix / Duckwitz)
Doppelpscker Kyle Cumiskey (IMAGO/osnapix / Duckwitz)

Der bisherige Abstiegskandidat Düsseldorfer EG hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) seine Erfolgsserie fortgesetzt und klopft mittlerweile an der Tür zu den Pre-Play-offs an. Nach ihrem vierten Erfolg nacheinander mit 5:3 (1:2, 3:0, 1:1) gegen den Tabellendritten Straubing Tigers haben die Rheinländer fünf Punkte mehr auf dem Konto als Schlusslicht Iserlohn Roosters auf dem Abstiegsplatz.

Die DEG rückte außerdem bis auf einen Zähler an den Tabellenzehnten Nürnberg Ice Tigers, der den letzten Pre-Play-off-Rang belegt, heran. Die Tigers hingegen verpassten nach zuvor zwei Siegen die Chance zum Anschluss zum derzeit auf fünf Zähler enteilten Spitzenduo mit Tabellenführer Eisbären Berlin und dem punktgleichen Verfolger Fishtown Pinguins Bremerhaven.

Entscheidend für Düsseldorfs Erfolg war der Zwischenspurt der Hausherren im Mitteldrittel mit drei Treffern. Dabei ragte Kyle Cumiskey mit einem Doppelpack (24. und 34.) heraus, ehe Adam Payerl (38.) für den wichtigen Zwei-Tore-Vorsprung des Ex-Meisters sorgte. Die übrigen Treffer der Gastgeber gingen auf das Konto von Kohen Olischefski (7.) und Alexander Ehl (55.)

Straubing hatte den frühen Rückstand durch den Ausgleich von Justin Braun (8.) schnell gekontert. JC Lipon (17.) brachte die Bayern vor der ersten Drittelsirene vorübergehend in Führung. Im Schlussdrittel konnte Michael Connolly (48.) zwischenzeitlich nur noch einmal verkürzen.